FR
26.01.2022
PREMIERE | »Die seltsame und unglaubliche Geschichte des Telemachos«
bild_1

Bereits vor einem Jahr feierte die Inszenierung über den Sohn des Odysseus für auf unserem YouTube-Kanal Premiere. Jetzt gibt’s endlich die Möglichkeit, die Produktion auch live in St. Vith zu sehen. Am 18. und 19. Februar feiert DIE SELTSAME UND UNGLAUBLICHE GESCHICHTE DES TELEMACHOS Premiere.

Spieltermine und Karten

VORSTELLUNGEN 

FR | 18.02. | 20 Uhr 

SA | 19.02. | 15 Uhr

 

KARTEN 

Erwachsene: 11 EUR 

Kinder: 7 EUR 

Ermäßigt: 9 EUR 

(Schulpflichtige, Studierende, Auszubildende, Einkommensschwache, Pensionierte, Behinderte & Kollegium) 

 

RESERVIERUNGEN

ticket@agora-theater.net

+32 80 22 61 61   

 

Griechische Mythologie für alle ab sieben Jahren 

Telemachos lebt auf der griechischen Insel Ithaka und geht dort zur Schule. Heute hält er ein Referat vor der gesamten Klasse. Gestern ist ihm jedoch etwas Unglaubliches passiert: Er erhielt - unter seltsamen Umständen - eine Götterzeitung. Durch sie erfährt er zum ersten Mal in seinem Leben direkt von den Abenteuern seines Vaters, des Helden Odysseus, König von Ithaka.

 

Ein abwesender Vater und viele Fragen 

In Telemachos Kopf schwirren viele Fragen: »Vater, wo bist du? Wer bist du? Wer bin ich?« Um sich herum hört er immer wieder: »Du bist der Thronfolger! Du bist der Sohn des Helden!« Manchmal fragt er seine Mutter: »Bist du sicher, dass er zurückkehren wird?«

 

Götterzeitung und Abenteuer 

Telemachos beschließt, diese Fragen gemeinsam mit den Zuschauenden, seinen Mitschüler:innen, weiter zu erforschen. Mit Hilfe der Götterzeitung, erleben sie Abenteuer mit erstaunlichen Kreaturen und folgen dabei den Spuren seines Vaters auf der Suche nach Telemachos eigener Geschichte.

 

Die Odyssee aus der Perspektive eines Kindes

»Die seltsame und unglaubliche Geschichte des Telemachos« bietet aus der Perspektive des Kindes einen überraschend anderen Blick auf eine der bekanntesten und faszinierendsten Geschichten der griechischen Mythologie: die des Helden Odysseus.

 

weitere Infos & Besetzung

Nach oben   Nach oben