FR
03.06.2021
Das AGORA Theater hat eine neue künstlerische Leitung

Das Ensemble des AGORA Theaters hat am Wochenende vom 29./30. Mai eine neue künstlerische Leitung gewählt. Ania Michaelis und Catharina Gadelha treten für die nächsten zwei Jahre die Nachfolge von Kurt Pothen an, der über mehr als zehn Jahre dieses Amt inne hatte.

Der scheidende künstlerische Leiter Kurt Pothen trat aus persönlichen Gründen bei den diesjährigen Wahlen zur künstlerischen Leitung nicht mehr an. Stattdessen gewannen Ania Michaelis und Catharina Gadelha das Vertrauen des Ensembles. Beide sind bereits seit einigen Jahren als Regisseurin bzw. Choreografin für das Ensemble künstlerisch tätig und standen auch schon als Spielerin in AGORA-Produktionen auf der Bühne. Zudem feiern sie in diesem Jahr mit „Das Geheimnis der wilden Gans" ihr Debut als Regie-Duo. Ania Michaelis hat Schauspiel und Theaterpädagogik in der Schweiz studiert. Sie arbeitete unter anderem als künstlerische Leiterin des Theater o.N. in Berlin und als Oberspielleiterin am tjg. (theater junge generation) in Dresden. Catharina Gadelha studierte zunächst Tanz und Sport in ihrer Heimat Brasilien. Später zog sie nach Köln und studierte dort Tanzpädagogik an der Musikhochschule und Spiel, Musik und Tanz an der Deutschen Sporthochschule. Sie arbeitet seit fast 30 Jahren als Choreografin und seit über 25 Jahren als Tanzvermittlerin.

 

Elf Jahre lang war Kurt Pothen künstlerischer Leiter der AGORA. Er gehört zu den Mitgliedern der ersten Stunde. Nach dem Tod von AGORA-Gründer Marcel Cremer übernahm er 2010 zusammen mit Roger Hilgers die künstlerische Leitung des Theaters. Ab 2014 war er schließlich alleiniger künsterlischer Leiter der AGORA. Kurt Pothen führte das Theater mit Leidenschaft und Weitsicht. Er öffnete die künstlerische Arbeit für neue Impulse und verstärkte die Vernetzung im belgischen Inland und Europa. Zudem entwickelte er die Methode des Autobiografischen Theater weiter, die Marcel Cremer zusammen mit dem Ensemble erarbeitete. Kurt Pothen gratulierte der neuen künstlerischen Leitung Ania Michaelis und Catharina Gadelha zu ihrer Wahl: „Ich wünsche Euch beiden für die nächsten zwei Jahre alles Gute mit dem Ensemble und für die AGORA".

Nach oben   Nach oben