FR
28.04.2020
Philippe Grombeer

Am 26. April ist Philippe Grombeer gestorben. Von ganzem Herzen möchten wir als Ensemble des AGORA Theaters der Familie, allen Angehörigen und Freunden unsere aufrichtige Anteilnahme bekunden.

Philippe war uns in seiner unbestechlichen Ehrlichkeit und Bescheidenheit ein Freund, Weggefährte und mutiger Mitstreiter bei der gemeinsamen Suche nach neuen Formen des Theaters und Begegnungen mit dem Zuschauer. So sehr Philippe den ‚öffentlichen Auftritt‘ zu vermeiden versuchte, war sein ganzes Wirken von Öffentlichkeit und Wirkungswillen geprägt. Er war ein Gründer und Gestalter, der die belgische Kulturszene maßgeblich beeinflusst hat.

 

Wir als deutschsprachiges Theater in Belgien haben ihm so viel zu verdanken. Er war es, der mit großer Überzeugung „les croisés" nach Avignon gebracht hat, der auch nach dem Tod seines Freundes und unseres Gründers Marcel Cremer unseren Weg kritisch und enorm unterstützend begleitet und bereichert hat. Er wird uns fehlen, aber als Freund, Denker und ‚unsichtbarer Zuschauer‘ weiterhin begleiten, solange wir Theater machen. Versprochen!

 

Foto: Willi Filz - Theaterfest 2014 

Nach oben   Nach oben