FR
18.06.2019
SHAME, SHAME BUT DIFFERENT bei WESTWIND

SHAME, SHAME BUT DIFFERENT vom Theaterkollektiv Kopierwerk, das wir zusammen mit dem Kom’ma Theater produziert haben, ist für das renommierte WESTWIND FESTIVAL ausgewählt worden, das dieses Jahr in Oberhausen statt findet.

SHAME, SHAME BUT DIFFERENT vom Theaterkollektiv Kopierwerk unter der Regie von René Linke ist eine Koproduktion von KOMMA Theater Duisburg und AGORA Theater, das mit großem Anklang auf unserem letztjährigen TheaterFest in St. Vith Premiere hatte.

Wir freuen uns sehr, dass das Stück für das WESTWIND-Festival ausgewählt wurde, das in Deutschland als eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum gilt und jedes Jahr von einem anderen NRW-Theater ausgerichte wird. Das diesjährige 35. Theatertreffen für junges Publikum, wird vom Theater Oberhausen ausgerichtet und dort wird das Stück am 19.6, also am Mittoch um 20:00 im großen Haus zu sehen sein.

Mehr Info:

Am Sonntag gibt es - unabhängig von Westwind - die Möglichkeit das Stück in Köln zu sehen:

SHAME, SHAME BUT DIFFERENT am 23.6. um 20:00 im Arturo Theater, Bischofsweg 48-50, 50969 Köln

 

Zum Stück:

SHAME, SHAME BUT DIFFERENT  Eine schamlose Erkundung des schlimmsten aller Gefühle.

Der Raum ist groß, alle Verwandten sind gekommen, alle Freunde, alle Menschen, die dir wichtig sind, stehen hier in einem Kreis und schauen streng in die Mitte. Dort stehst du. Alleine. Nackt. Und die Scham kriecht dir die Kehle runter, hinunter ins eng verschnürte Herz.
shame shame but different will dem Begriff der Scham als Einfallstor des Gesellschaftlichen in den psychischen Haushalt auf die Finger klopfen. Nie wurde sich so viel geschämt - und zugleich spricht das Feuilleton zunehmend mit Blick auf Talkshows und Dschungelcamp von "schamlosen Zeiten" und "Schamverlust".

Das Kopierwerk ist eine Handvoll junger Frauen und Männer, die den größten Teil ihrer Jugend auf dunklen Probebühnen verbracht haben. Während andere sich im Freibad tummelten, auf Sportplätzen eiferten oder unter der echten Sonne echtes Leben feierten - setzten die Kopierwerkler ganz auf Kunstlicht. Zeit muss vertrödelt werden, Raum ist immer Bühne und das Echte die hingehaltene Möhre, die den Esel Wirklichkeit ans Laufen bringt. Kunst und Leben sind Kopien - und in der Kopie liegt die Kraft.

--------------------------------------------------------------------

 

Une exploration éhontée du pire de tous les sentiments.

L'espace est grand, tous les parents sont venus, tous les amis, tous les gens qui sont importants pour toi sont en cercle et regardent sévèrement au milieu. Tu t'y tiens, debout. Seul. Nu. Et la honte te coule dans la gorge, coule jusqu'à ton cœur serré.

shame shame but different veut taper sur les doigts du concept de honte. Cette honte comme porte d'entrée du social dans la maison de la psyché. On n'a jamais eu tant honte - et en même temps, la chronique parle d'"époque éhonté" et de "perte de honte", en faisant référence aux Talkshows et autres Koh Lanta.

"Kopierwerk" est une poignée de jeunes femmes et de jeunes hommes qui ont passé le plus clair de leur jeunesse dans l'ombre des salles de répétitions. Pendant que d'autres batifolaient à la piscine, écumaient les terrains de sport ou célébraient la vraie vie sous le vrai soleil - Kopierwerk se consacrait entièrement à la lumière artificielle des salles de spectacle. Le temps doit être gaspillé, l'espace est toujours une scène et le vrai, la carotte qui fait avancer l'âne Réalité. L'art et la vie sont des copies - et la puissance réside dans la copie.


www.westwind-festival.de
www.kommatheater.de

 

Nach oben   Nach oben